Volle Konzentration gegen aufstrebenden Aufsteiger

Zu einer Premiere kommt es unter dem Hallendach. Zwei neue Anzeigetafeln werden an diesem Spieltag eingeweiht. Damit kommen die Baskets einer offiziellen Lizenzauflage der Liga fristgerecht nach, die individuell programmierbare Spielernummern erforderlich machte. 

Wenn am kommenden Samstag (05.12.2015) das Hallenlicht angeschaltet wird und um 19:30 Uhr mit dem Tipp Off der 13.Spieltag beginnt, gibt es für die Wohnbau Baskets nur ein Ziel: Der fünfte Heimsieg soll her. Zu Gast ist der Aufsteiger White Wings Hanau, der mit einem Sieg weniger nur knapp hinter den Baskets rangiert.

Die Gäste aus Hessen benötigten nach dem Aufstieg im Sommer und mit größtenteils neuer Personaldecke einige Zeit der Akklimatisierung, um sich dem neuen sportlichen Niveau anzupassen und einzuspielen. Gerade in den letzten Wochen kamen die White Wings immer besser in Fahrt und beeindruckten vor allem mit vier Heimsiegen.

Eine gewisse Parallele zu der Entwicklung von Gary Johnson und Co. ist nicht von der Hand zu weisen. Die Baskets sind gerade durch die spannende Tabellensituation gewarnt und wollen unter allen Umständen Hanaus ersten Auswärtssieg verhindern.

Die White Wings haben einige interessante Personalien zu bieten, die für einen „normalen“ Aufsteiger eher untypisch sind. An der Seitenlinie schwingt mit Trainer Simon Cote der BBL Meistertrainer von 2004 (mit Frankfurt) das Zepter. Zuletzt war er drei Jahre für die Shanghai Sharks tätig. Auf den deutschen Positionen agieren neben den ligaerfahrenen Joleik Schaffrath und Josef Eichler auch die Hanaukonstanten Christian van Fintel und Jonathan Mesghna. Hinzu kamen im Sommer mit Ex ETB-ler Robin Christen (11,4 Punkte/36,8% Dreier) und Till Jöhnke (aus Tübingen) echte Verstärkungen für die ProA.

Von den vier US Spots ragen vor allem Point Guard Miles Jackson-Cartwright und Power Forward Kruize Pinkins hervor. Pinkins ist mit 14,7 Punkten und 9,3 Rebounds statistisch gleichzeitig der effektivste Spieler seiner Mannschaft.

Team ist komplett

Zur Freude von Cheftrainer Igor Krizanovic sind mit Stand Donnerstagnachmittag alle Spieler gesund und einsatzbereit. Nach den letzten Spielen mit drei Siegen aus vier Spielen ist vor allem das Selbstbewusstsein innerhalb der Mannschaft spürbar gestiegen.

Optimistisch zeigt sich deshalb Mannschaftskapitän Gary Johnson: „Ich weiss nicht ob man zwei Siege in Folge schon eine Serie nennen kann, aber momentan sind wir auf einem richtig guten Weg. Seit dem Gotha Spiel finden wir mit unserem gesamten Kader immer mehr zu unserer Stärke und der Wettbewerb innerhalb des Teams hat sich qualitativ deutlich erhöht. So treiben wir uns untereinander zu besseren Leistungen an, was sich dann positiv auf dem Feld wiederspiegelt.“

Tickets für das Spiel gibt es an der Abendkasse oder im neuen Online Shop unter https://www.lms-ticket.de/etb-baskets/ .Die Halle öffnet wie gewohnt um 18:30 Uhr.

ETB Wohnbau Baskets Essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *