Zehn Medaillen für Gruga Rollkunstläuferinnen

Bei der Nordeutschen Meisterschaft im Rollkunstlauf in Walsum bewiesen die Läuferinnen des REV Gruga auch bei tropischen Temperaturen ihre Nervenstärke. Im Wettkampf mit den Läuferinnen aus den nördlichen Bundesländern  von den Jüngsten (Schüler D) bis zur Klasse Junioren Damen zeigten sich die von Karin Engstfeld und Hannes Schrank betreuten Läuferinnen des REV – Gruga Essen in bester Form. Die sieben Starterinnen holten am Wochenende in Duisburg zehn Treppchenplätze, davon vier Mal den Titel "Norddeutsche Meisterin". 

Das Küken im Team, Renèe Schneider (Schüler D), holte bei ihrem ersten großen Wettkampf mit  Platz 3 in der Pflicht die erste Medaille fürs Team. Mit den Plätzen 6 in Kür und 5 in Kombi zeigte sie, dass auch zukünftig einiges von ihr erwartet werden kann. Emma Kadach wurde bei ihrem ersten  großen Wettkampf Zwölfte in der Pflicht bei den Schüllerinnen C.

In der Klasse Schüler A Damen rollte Sarah Harnisch nach einem spannenden Wettkampf mit Platz 4 in Pflicht knapp am Treppchen vorbei. Nina Webels überzeugte in Jugend Damen als eine der jüngsten Teilnehmerinnen in diesem Feld mit Platz 3 in Pflicht, Kür und Kombi. Die international erfahrene Maike Gangelhoff kam in diesem Feld nach spannendem Zweikampf auf Platz 2 in der Kürwertung und wurde Norddeutsche Meisterin in Pflicht und Kombination.
Bei den Junioren Damen kam Maxi Lindemann auf Platz 4 in der Pflicht. Isabell Wiethoff holte hier Platz 2 und wurde nach ebenfalls sehr spannendem Zweikampf und einer grandiosen Kürleistung Norddeutsche Meisterin in Kür und Kombination.

Gerd-Peter Wolf

Bild: © REV Gruga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *