Das Programm

Das Bundesprogramm Integration durch Sport (IdS) hat sich seit 1989 zum Ziel gesetzt die Integration von Zugereisten auch im Sport in den Fokus zu setzten. Nach einer landesweiten Umstellung hat der Essener Sportbund e.V. die Betreuung der Essener Stützpunktvereine 2017 übernommen und im Jahr 2018 die Arbeit durch die Besetzung einer Fachkraftstelle intensiviert. Im Jahr 2022 werden in Essen fünf Vereine über das Bundesprogramm „Integration durch Sport“ gefördert und betreut. Innerhalb der fünfjährigen Förderzeit soll es den Vereinen gelingen, Strukturen der Integrationsprojekte so zu verstetigen, dass es möglich ist, diese langfristig in der täglichen Vereinsarbeit zu verankern.

Die Stützpunktvereine

Im Jahr 2021 betreut der Essener Sportbund e.V. 4 Stützpunktvereine

HSG am Hallo Essen e.V. (Stützpunktverein seit 2018)

Seit April 2016 nehmen junge Geflüchtete einmal pro Woche im Sportpark am Hallo am Training der Handballsportgemeinschaft am Hallo e.V. teil. Viele der Teilnehmer stammen aus Afghanistan, einem Land, in dem eben Cricket oder Fußball einen deutlich höheren Stellenwert besitzen als Handball. Die HSG hat es dank unermüdlichen ehrenamtlichen Engagements geschafft, viele junge Männer für eine zuvor völlig fremde Sportart zu begeistern. Die mittlerweile aufgelöste Flüchtlingsmannschaft ist bereits in den normalen Regelbetrieb der Erst- und Zweitmannschaft des Vereins integriert worden. Integration findet bei der HSG neben dem Hallenboden insbesondere bei der Integration in den Arbeitsmarkt statt. Der Vorsitzende des Vereins, nutzte die Personalengpässe seines Unternehmens und stellte neu zugewanderte Spieler des Vereins in seiner Firma ein. Mittlerweile konnten weitere Projekte, von offenen Angeboten an Grundschulen bis hin zu Feriencamps des Vereins ins Leben gerufen werden. 

TC Freisenbruch 02 e.V. (Stützpunktverein seit 2018)

Laute Stimmen und fremde Sprachen hallen durch die Turnhalle im Hörster Feld. Der TC Freisenbruch 02 e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht schon die ganz Kleinen für Sport und Bewegung zu begeistern. In einem sozialen Brennpunkt gelingt es dem Verein Integration und Inklusion vorzuleben. Denn neben vielen neu Zugewanderten Kindern mischen seit 2018 auch viele gehörlose Kinder beim Spiel mit dem Ball mit. Dank guter Netzwerke zu umliegenden Kindergärten, Schulen und dem Bürgerladen Hörsterfeld hat der Fußballverein im Essener Nord-Osten gute Anbindungen zu sozial benachteiligten Kindern, denen die Möglichkeit geboten werden soll, Spaß an Bewegung und einem vielfältigen Miteinander zu erfahren. Inzwischen kann der Verein dank seiner Integrationsarbeit, erstmals seit Jahren wieder eine Bambini-Mannschaft stellen.

TV Essen Dellwig 1893 e.V. (Stützpunktverein seit 2020)

Die Sporthalle des Vereins im Essener Norden bietet Kindern und Jugendlichen mit den unterschiedlichsten religiösen, kulturellen und sozialen Hintergründen nicht nur die Möglichkeit, sich auszupowern, sondern ist auch eine Anlaufstelle für ihre Sorgen und Nöte. In diesem Umfeld können sie neue Freundschaften schließen, motorische Fähigkeiten trainieren und durchs Ringen Teamfähigkeit, Selbstvertrauen und Fairness erlernen. Seit diesem Jahr ist der TV Essen Dellwig 1893 e.V. anerkannter Stützpunktverein und bietet über den normalen Vereinsbetrieb hinaus Angebote wie eine offene Breitensportgruppe für sozial Benachteiligte, ebenso wie ein jährlich stattfindendes Integrationsfest für Menschen aus der Nachbarschaft an. Der Ringerverein hat seinen Fokus neben der sportlichen Förderung auf die Integration von Menschen in und über den Sport gesetzt. Offiziell unterstützt wird er dabei seit 2020 von einem ehrenamtlichen Integrationsbeauftragten im Verein.

VfB Frohnhausen 1912 e.V.
(Stützpunktverein seit 2021)

Der VfB Frohnhausen 1912 e.V. zeichnet sich im Stadtteil Frohnhausen durch seine Angebote für Kinder im Kitaalter aus. Im Vordergrund stehen dabei Angebote aus den Abteilungen Fußball und Kinderfitness.

Mit der Durchführung von Bewegungsangeboten in Kitas, werden neben wichtigen motorischen Fähigkeiten auch die Bereiche Bewegungs-, Sprach- und Sozialkompetenz gefördert.

Im Rahmen des Förderprogrammes „Integration durch Sport“ baut sich der VfB Frohnhausen 1912 e.V. nun ein Netzwerk mit den Kindertagestätten aus seinem Umkreis auf. Somit soll auch langfristig die Zielgruppe erreicht werden.

Neben regelmäßigen Angeboten werden auch Highlights wie Feriencamps oder Wochenendausflüge angeboten. So sollen Räume für Begegnungen geschaffen werden und Teilnehmende die Möglichkeit erhalten, neue soziale Kontakte zu knüpfen.

PSV Essen e.V.
(Stützpunktverein seit 2021)

Der Polizei-Sportverein 1922 e.V. zeichnet sich vor allem durch sein vielfältiges Sportangebot aus. Vor allem zahlreiche Kampfsport und –kunstarten sowie Selbstverteildigungssysteme sind in dem Verein vertreten. Insbesondere durch diese Abteilung soll das Thema Integration im Verein gestärkt werden. Im Vordergrund stehen soziale Begegnungen, aber auch die Stärkung der Körpersicherheit, des Selbstbewusstseins und der Sprachkompetenzen.

Bei allen Angeboten im Verein ist außerdem die Vermittlung von Werten und Respekt füreinander im und durch Sport von zentraler Bedeutung.

Außerdem kooperiert sich der Polizei-Sportverein 1922 e.V. mit Kitas in verschiedenen Stadtteilen und bietet dort verschiedene Bewegungsangebote an, sodass schon im jungen Alter Bewegungskompetenzen gefördert werden.